FALLSTUDIE / VALAGRO

Krankenhaus & Pharmazie

Dank des Einsatzes der patentierten Kraft-Wärme-Kopplungs-Technologie von Capstone ist es möglich, die gelieferte elektrische Leistung von 0 % bis 100 % zu modulieren, je nach dem elektrischen Bedarf des Benutzers. Dies ermöglicht eine Reduzierung des Verbrauchs, da sich die Maschine an den tatsächlichen Energiebedarf des Augenblicks anpassen kann.

Capstone C200

EMISSIONSARME LÖSUNGEN FÜR DIE WÄRME- UND STROMERZEUGUNG

Ein System zur Versorgung der Anlage mit Primärenergie

Valagro ist ein führender Hersteller und Vermarkter von Biostimulanzien und Nährstoffspezialitäten für die Pflanzenpflege und -ernährung. Das Unternehmen begann mit der Erforschung emissionsarmer Lösungen für die Wärme- und Stromerzeugung vor Ort. Gleichzeitig benötigte Valagro eine Lösung, die die Anzahl der Mikrounterbrechungen und Stromausfälle des weniger zuverlässigen nationalen Stromnetzes reduzieren oder eliminieren würde.

An seinem Hauptproduktionsstandort in der Gemeinde Atessa (CH) wurden zwei Capstone C200 Mikrogasturbinen (200kW) installiert. Das Gesamtsystem liefert nun Primärstrom für die Anlage und fängt thermische Energie aus dem Abgas für die industrielle Nutzung ein. Um eine kontinuierliche Versorgung des Trocknungsprozesses mit heißer Luft zu gewährleisten, wurde die Anlage mit einem Gebläse ausgestattet, das die gesamte Verbrennungsluft ansaugt, sowie mit einer Brennerdimensionierung, die geeignet ist, die gesamte thermische Leistung zu liefern, die zur Erwärmung der Prozessluft benötigt wird. Die Aufrüstung ermöglichte es dem Kunden auch, die wirtschaftlichen Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung zu nutzen, ohne die Anlage stark zu modifizieren.